Exakte Ermittlung struktureller Bauwerksschäden durch UAV-gestützte Inspektion (EINSICHT)


2017-08-01 – 2019-07-31

Ingenieurbauwerke müssen entsprechend geltenden Regelwerken regelmäßig auf ihren Zustand geprüft werden. Dies hat durch eine handnahe Prüfung zu erfolgen, bei der u. a. Risse, Feuchtstellen und sonstige Schäden dokumentiert werden. Der Einsatz von Inspektionsgeräten verursacht dabei erhebliche direkte und indirekte Kosten (Nutzungseinschränkungen,  Nichtverfügbarkeitskosten).
Eine Alternative ist der Einsatz von UAV zur Inspektion. Das Kriterium "handnah" wird aber nicht erfüllt. Die Tätigkeiten der handnahen Prüfung (Abklopfen auf Hohlstellen, Rissbreitenmessung, Schichtdickenmessungen ...) müssen durch UAV-gestütze Alternativmethoden ersetzt werden. Die Projekpartner haben die Entwicklung von Lösungen für die Feuchte-und Chloridgehaltsmessung per UAV begonnen.
Für die Rissaufnahme und exakte UAV gestütze Rissweitenmessung wird in diesem Projekt eine Komplettlösung zur automatisierten Erfassung, Auswertung, Verortung und Dokumentation entwickelt. Der Softwareprototyp wird außerdem die Erstellung eines exakten 3d BIM Models aus Befliegungsdaten inklusive Veränderungsermittlung bei wiederholter Prüfung ermöglichen.

Project manager

Project members

Partners

  • UTC UmweltTechnik und GeoConsulting ZT GmbH
  • VCE Vienna Consulting Engineers ZT GmbH